logou80GIF
Anmeldung
zur
Schau
2017
Werbung_Noesenberger
Kaninchenzuchtverein
U80 Wedel-Holm e.V.
Weiße Wiener
HerkunftWeiße Wiener
Als Herauszüchter des Weißen Wieners gilt der österreichische Eisenbahnbeamte Wilhelm Mucke (in manchen Publikationen auch Mucki) aus Wien. Er glaubte, durch Verdrängungszucht aus blauweißen Holländerkaninchen ein weißes Kaninchen mit blauen Augen entwickelt zu haben, das er nach 15-jähriger Zuchtarbeit 1907 erstmals auf einer Ausstellung vorstellte.

Verbreitung
Europaweit

Kennzeichnende Rassemerkmale
Mit seiner besonders dichten Unterwolle zeigt der Weiße Wiener ein mittellanges Fell. Dieses soll leichmäßig und fein begrannt sein. Auf eine gute Behaarung der Ohren ist zu achten. Augen sind blaugrau

Farbenschläge
Jede der „Wienerrassen" gilt als eigenständige Rasse und nicht als Farbenschlag

Haltungsanforderung
Geräumige Ställe entsprechend der Größe der Rasse.

Besonderheiten
Die Weißen Wiener haben ein Idealgewicht von 4,00 bis 5,00 kg. Das Mindestgewicht beträgt 3,00 kg.

 
Home | Mitglieder | Kontakt | Vereinsleben | Veranstaltungen | Schau Anmeldung Online | Download | Rassebeschreibung | Alaska | Blaue Wiener | Thüringer | Sachsengold | Zwergwidder weiß Blg | Castor Rex | Hermelin | Loh havanna | Loh schwarz | Helle Großsilber | Farbenzwerge wildfarben | Havanna | Kleinsilber schwarz | Loh blau | Weiße Wiener | Richtlinien ZDRK zur Rassekaninchenzucht | 25. Jahre Wolgast-Wedel |